AKTUELLES:


Es ist Frühling !

Überall fängt es vorsichtig an, die Natur will loslegen und streckt schon ihre Fühler aus. Machen Sie einen schönen Spaziergang durch den Tiergarten und freuen sich mit uns auf die neue Saison im Teehaus. Geniessen Sie die Sonne auf unserer Terasse und unsere abwechslungsreichen Angebote.

Im März sind wir von Dienstag bis Samstag ab 12:00 Uhr und Sonntags ab 11:00 Uhr für Sie da. Ab April haben wir wieder täglich geöffnet.

Auch für Ihre Veranstaltungen und Feste stehen wir immer gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an !

image TEEHAUS
  • Das Teehaus heute
  • Historie
image KULTUR
  • Musik
  • Literatur
  • Kunst
image GALERIE
  • Teehaus
  • Im Herbst
image KONTAKT
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • Links
  • Impressum
<< zurück

Das Teehaus heute

Das Teehaus im Englischen Garten, gelegen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Schloss Bellevue zwischen Siegessäule und Hansaviertel, ist Ort freundlicher Gastlichkeit, Ort für Begegnung und Kommunikation, Ort für Kultur sowie Ort zum Feiern und Entspannen inmitten des Großen Tiergartens.

Nach einer mehrmonatigen Umbauphase wurde die ursprüngliche Innenarchitektur des früheren Parkhauses und Veranstaltungsortes wiederhergestellt und mit moderner Vollgastronomie zum ganzjährigen Treffpunkt für Berliner und internationale Gäste der Großstadtmetropole ausgebaut. Die stilvoll und mit Liebe ausgestatteten Innenräume des Hauses bieten Platz für ca. 100, der in den Sommermonaten angelegte Biergarten auf der umliegenden Terrassenanlage für bis zu 500 Personen. Für das leibliche Wohl sorgt ein junges, hochmotiviertes Team qualifizierter Köche und Servicekräfte.

Darüber hinaus erwartet den Gast ein anspruchsvolles wie auch abwechslungsreiches Kulturprogramm. Zu den regelmäßig stattfindenden Angeboten zählen die Liveauftritte internationaler Musiker im großen Salon des Teehauses am Wochenende sowie der traditionell bekannte, neu ausgerichtete Konzertsommer auf der Außenbühne während der Ferienzeit.

Historie

Das Teehaus steht inmitten des Englischen Gartens und ist Teil des Großen Tiergartens. Das rund 40.000qm große Areal gehörte ursprünglich zum Schlosspark Bellevue, der 1785 für Prinz Ferdinand von Preußen angelegt wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg war der Große Tiergarten zerstört, die Aufforstung begann im Sommer 1950. Damals machte der britische Stadtkommandant General Bourne den Vorschlag einen englischen Garten in Berlin anzulegen, um an die gute britisch-deutsche Zusammenarbeit während der Blockadezeit zu erinnern. Begeistert von Bournes Idee, spendeten die Briten und ihr Königshaus mehr als 5000 Gehölze, darunter viele aus den Privatgärten von König Georg VI., Vater von Königin Elisabeth II.. Auch zahlreiche englische Städte, Gartenbauorganisationen und Privatliebhaber spendeten Pflanzen, weitere wurden bis zur Fertigstellung der durch den früheren Leiter der Tiergartenverwaltung Willy Alverdes betrauten Neugestaltung dazu gekauft. Am 29. Mai 1952 schickten die Briten ihren Außenminister Sir Anthony Eden nach Berlin, um gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister Ernst Reuter den Englischen Garten einzuweihen und der Öffentlichkeit zu übergeben. Der offizielle Besuch des britischen Außenministers veranlasste die Berliner, dem Park den Spitznamen „Garten Eden“ zu geben.

weiter zurück

Anlässlich des Besuchs von Königin Elisabeth II. im Jahre 1965, pflanzte ihre Hohheit höchst persönlich eine Eiche aus dem Garten Windsor in unmittelbarer Nähe zum heutigen Teehaus, das entgegen der Parkeröffnung erst im Herbst 1953 eingeweiht wurde. Erbaut als Parkhaus auf den Fundamenten des früheren Wohnhauses des Schauspielers und Intendanten des Preußischen Staatstheaters Gustav Gründgens und seiner Frau Marianne Hoppe, diente das langgestreckte öffentliche Gebäude als Zentrum für Gartenkultur mit Lese- und Aufenthaltsraum sowie eingerichtetem Ausschank. Hinter dem zentralen Parkhaus wurde ein abgeschlossener Ruhe- und Lesegarten eingerichtet, für den man sich gegen Entgeld Liegestühle ausleihen konnte. Außerdem veranstaltete das Kunstamt des Bezirks Tiergarten im Sommer Konzerte, die auch heute ihre Fortsetzung im Konzertsommer Berlin finden.

Obwohl das von Architekt Professor Herbert Noth erbaute Parkhaus mit Schilfdach zum beliebten Treffpunkt der Berliner wurde, haust auf dem Dachboden ein Steinmarder, für den der heutige Bezirk Mitte eigens einen künstlichen Eingang geschaffen hat. Der Marder kommt seit Jahren immer wieder und hat regelmäßig im Frühjahr das Stroh zerstört. Die „Tür“ im Dach brachte schnell Erfolg. Seitdem bleibt das Strohdach ganz!

Gebäck

Buttercroissant mit zwei Sorten Konfitüre2,40 €
Blechkuchen mit frischen Früchten (siehe Tafel)3,60 €
Diverse Blech- und Streuselkuchen (siehe Tafel)2,80 €

Suppen

Hausgemachte Tomatensuppe mit Sahne4,80 €
Hausgemachte Kartoffelsuppe mit Orangen und Ingwer4,50 €

Salate & Vegetarisches

Großer gemischter Salat mit Putenbruststreifen9,80 €
Italienischer Salat mit Thunfisch, Tomaten, Ei und Zwiebeln8,50 €
Tomatensalat mit Schafskäse6,50 €
Gemüsevariation mit Rosmarinkartoffeln7,80 €
Auberginen à la Provence7,00 €
Bruschetta "Caprese" mit Büffelmozarella6,50 €
Ravioli all´Italiana mit Spinat- und Ricottafüllung7,50 €

Brotspezialitäten auf dem Holzbrett

Große Scheibe kerniges Bauernbrot mit
- warmer Fleischwurst vom Ring5,50 €
- echter Pfälzer Leberwurst und Zwiebeln6,00 €
- luftgetrockneter italienischer Salami8,50 €
- rohem Schinken aus Südtirol9,50 €
- gekochtem, bayerischen Rosmarinschinken9,50 €
- Schinken (roh oder gekocht) und Spiegelei – „Strammer Max“ 10,50 €
- Limburger Käse7,00 €
- mittelaltem Gouda7,50 €
- würzigem Appenzeller Käse9,50 €
Große rustikale Brotzeit für 2 Personen
Südtiroler Schinken, italienische Salami, Leberwurst, Fleischwurst, Appenzeller, Gouda & Limburger Käse
14,50 €

Brotspezialitäten servieren wir mit Cherrytomaten, Gurke und Silberzwiebeln

Herzhafte Fleischgerichte

Putensteak vom Lavasteingrill8,50 €
Knuspriger Spanferkel-Rollbraten vom Spieß9,50 €
Roastbeef (Rumpsteak) 200 Gramm vom Lavasteingrill15,50 €
Filetsteak 200 Gramm vom Argentinischen Rind19,50 €

Zu unseren Fleischgerichten reichen wir hausgemachten Krautsalat
und wahlweise
-Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln
-hausgemachten Kartoffelsalat

Fisch & Meeresfrüchte

Matjesfilets klassisch mit Bratkartoffeln7,00 €
Matjesfilets nach Hausfrauenart mit Bratkartoffeln7,50 €
Frische Dorade mit französischen Kartöffelchen16,50 €
Tigerprawns vom Grill mit Zitrone und Cocktailsauce15,00 €

Für Kinder

1 Paar Wiener Würstchen mit Brot3,50 €
4 Nürnberger Würstchen mit Kartoffelsalat5,00 €

Beilagen, jweils für eine Person

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln2,00 €
Hausgemachter Kartoffelsalat2,00 €
Würziger hausgemachter Krautsalat2,00 €
Kleiner gemischter Salat4,00 €

Businesslunch

Montag – Freitag von 12:00 – 16:00 Uhr

Vorspeise & Hauptgericht, wöchentlich wechselnd
(siehe Tafel)

Musik

Konzertsommer Berlin 2014 !



Nach dem Ende ist vor dem Anfang: Wir haben mit der Arbeit begonnen, um Ihnen für den Konzertsommer Berlin 2014 wieder ein internationales, abwechslungsreiches Programm bieten zu können.

Wir werden tolle Acts aus Jazz, Soul, Funk, Salsa, Pop, Rock und vielen weiteren Stilrichtungen für Sie finden.

Bitte informieren Sie sich ab Juni 2014 auf der Website über Künstler, Konzerte und Termine. Die aktuellsten News finden Sie auf Facebook.

www.konzertsommer-berlin.de

www.facebook.com/Konzertsommer.Berlin.de

Literatur

Diamond Jubilee - A Tribute !

Am 13. September hat die Bestsellerautorin Sarah Quigley im Rahmen des Diamond Jubilee aus ihrem neuen Roman "Der Dirigent" vorgelesen.

Die Schriftstellerin und Kritikerin Sarah Quigley wurde 1967 in Neuseeland geboren. Sie promovierte in Literatur an der University of Oxford. Für ihre Kurzgeschichten und Gedichte erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Seit dem Jahr 2000 lebt und arbeitet sie in Berlin. »Der Dirigent« ist ihr vierter Roman und ihr erstes Buch auf Deutsch.

Vor dem Hintergrund der Belagerung Leningrads erzählt Sarah Quigley vom Ringen eines Genies, von den Tücken einer Freundschaft, von Krieg und Liebe. Der Großteil der Künstler wird 1941 aus Leningrad evakuiert. Bis auf Dmitri Schostakowitsch, den wohl berühmtesten russischen Komponisten. Er bleibt, um seine Stadt zu verteidigen. Doch ein anderer wird zum eigentlichen Helden: Karl Eliasberg, Dirigent eines zweitklassigen Radioorchesters. Unter widrigen Bedingungen führt Eliasberg Schostakowitschs 7. Sinfonie auf. Ein hochmusikalischer Roman vom Sieg der Kunst über die Barbarei



Von Zeit zu Zeit werden wir Sie hier auf interessante Veranstaltungen hinweisen.

Kunst

Diamond Jubilee - A Tribute !

Seit dem 13. September zeigen wir Bilder der Künstlerin Katharina Schnitzler.

www.katharina-schnitzler.de

Katharina Schnitzler, geb. 1963, lebt und arbeitet in Berlin und anderswo. Sie ist Master of Art der UdK Berlin sowie Diplom -Kunsttherapeutin und Pädagogin.

Ihre Werke wurden in vielen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt.

2008 veröffentlichte sie zusammen mit Ulrike Folkerts das Kunst-Bilderbuch „Glück gefunden“.

Bilder

Videos

Hier werden Sie in Zukunft Videoclips unserer Veranstaltungen finden.

Kontakt

Geschäftsleitung: Christian Münster
email: info@teehaus-tiergarten.com

Reservierungen:

tel.: + 49 30 39 480 400

Unsere Öffnungszeiten im März:

Dienstag bis Samstag: ab 12:00 Uhr Sonntag ab 11:00 Uhr

Montag haben wir zur Zeit geschlossen

Ab April sind wir wieder täglich für Sie da´.

Anfahrt

Karte

Öffentliche Verkehrsmittel:
S-Bellevue (alle Linien der Stadtbahn)
U-Hansaplatz (U9)
Buslinien 100, 106, 187 (Haltestelle Großer Stern)

Parkmöglichkeiten befinden sich an der Altonaer Straße

Impressum

VOCIO Teehaus Betriebs GmbH

Geschäftsführender Gesellschafter: Christian Münster

Altonaer Strasse 2 / 2a
10557 Berlin

HR: 129979 B – Amtsgericht Charlottenburg
St.-Nr: 29/ 013 / 00478

Programmierung/ Konzept: Stefan Deigmann


DISCLAIMER zurück

DISCLAIMER

1. Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

2. Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet.